Hilfe zur Selbsthilfe in Rumänien

Das Kastrationsprogramm in Schela/Rumänien läuft auch im 2018 weiter. Ein hoffnungsvolles Projekt, da es Hilfe zur Selbsthilfe ist.

Der Anfang JEDER Streunerproblematik sind bekanntlich unkastrierte Besitzertiere. Deshalb haben wir im Herbst 2017 zusammen mit Nadine und den Sternentieren das neue Kastrationsprogramm in Schela/Rumänien unter Einbezug der Bevölkerung gestartet. Getragen wird das Programm vorbildlich durch die Behörden und die lokale Tierärztin. Die Tierbotschafter finanzierten die Kastrationen der Hunde. In den ersten vier Monaten konnten wir bereits 111 Hunde der armen Bevölkerung kastrieren, impfen & registrieren/chipen lassen.
Mehr

Zurück