Die etwas andere Weihnachtsgeschichte

Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte möchten wir Ihnen heute erzählen. Es geht um einen kleinen Hund, den wir bei unserer Tierschutzreise im Dezember 2013 in Michèles Refugium zusammen mit seinen sechs Geschwistern angetroffen haben. Es war der Wurf einer vergifteten Strassenhündin in Agadir, welcher bei Michèle Asyl fand.
Was ich damals nicht wusste und mich heute ganz besonders freut, ist die Tatsache, dass ich dem kleinen schokoladenbraunen Zuckerstock namens Paraliné in der Schweiz nochmals begegnen sollte - als glücklich vermittelter Familienhund.

Frohe Weihnachten für Mensch und Tier
Brigitte Post und die Tierbotschafter

Zurück