Etappensieg für die Hornkuh Initiative

Die Hornkuh-Initiative kommt voraussichtlich vors Volk. Sie wurde heute mit 120'859 beglaubigten Unterschriften bei der Bundeskanzlei eingereicht. Mit dem Begehren sollen Bauern mehr Subventionen bekommen, wenn sie ihren Kühen die Hörner nicht ausbrennen.

Eigentlich haben Armin und die IG Hornkuh mit 151'788 Unterschriften weit mehr, als die 100'000 für die Initiative benötigten Unterschriften, gesammelt. Aus zeitlichen und finanziellen Gründen wurden aber nicht alle bescheinigt. Wenn das kein tolles Ergebnis ist! Bravo und danke an alle, die mitgeholfen haben.

Seit Sommer 2013 unterstützen wir Bergbauer Armin Capaul und verbreiten die Botschaften so lange, bis die Hörner drauf bleiben. Armin Capaul ist zu diesem Zweck auch Tierbotschafer geworden.

Ganzer Beitrag Tagblatt/sda 23.3.2016

Zurück