07.04.2022

UKRAINE: Hilfe für Tiere im Krieg

Wir sind eine kleine Stiftung, können aber sehr flexibel und rasch agieren. So haben wir in den letzten Tagen unbürokratisch zwei Aktionen aus unserem Netzwerk unterstützt. Dies sind Stand heute 7. April 2022:

Futterlieferung an ukrainische Tierschützerinnen durch unsere Partnerinnen in Rumänien
Corina und Ana aus dem durch uns unterstützten Programm in Galati/Rumänien fahren in diesen Tagen mit einer weiteren Ladung wichtiger Güter zu bekannten Tierschützerinnen in die Ukraine nach Izmir, welche viele Strassentiere und zurück gelassene Familientiere retten und betreuen. Wir haben 1500 Euro gesprochen, davon wird Trockenfutter für Hunde sowie Trocken- & Nassfutter für Katzen gekauft.

Transportfahrzeug für Flüchtende mit Tieren mitfinanziert
Wir kennen Hansjürg Hess und seine 3hf Stiftung Schweiz schon lange und schätzen sein nachhaltiges Engagement in verschiedenen Bereichen der humanitären Hilfe sehr. In den letzten Wochen brachte der umtriebige Tierfreund mit seiner Hilfsgüterzentrale bereits 20 Tonnen Hilfsgüter ins Kriegsgebiet.
Für den Kauf eines Kleinbusses, welchen er für den Transport von Flüchtenden mit ihren Haustieren einsetzen will, fehlten ihm noch 5000 CHF. Wir haben das Geld rasch und unbürokratisch überwiesen, damit er seinen Plan schnell umsetzen kann.
Der 8-plätzige Kleinbus inkl. Anhänger fährt nun schon bald mit Essen, Tierfutter, Grossküche und Zubehör & Hygieneartikeln ins Kriegsgebiet. Er bring die Sachspenden hoch und nimmt, Menschen und ihre Tiere zurück, welche in den «normalen» Transportmöglichkeiten mit ihren Tieren nicht reisen können.